Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hann. Münden

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Außenbezirke

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hann. Münden verfügt über Außenbezirke in Edertal, Rotenburg, Hann. Münden, Höxter und Hameln. Kontaktinformationen erhalten Sie auf der jeweiligen Seite des Außenbezirkes.

Die Außenbezirke sind auf ihrer Strecke verantwortlich, kleinere Unterhaltungsarbeiten an der Flussstrecke, den Bauwerken sowie den maschinentechnischen, elektrotechnischen und hydraulischen Anlagen im Regiebetrieb durchzuführen. Neben speziell ausgebildetem Personal (Wasserbauer, Fahrzeug- und Gerätebesatzung, Metallhandwerker, Elektriker, Anlagenelektroniker und Holzhandwerker) stehen auch spezielle Fahrzeuge und Geräte zur Verfügung. Dazu gehören sowohl Landfahrzeuge, wie Bagger, Radlader oder LKW als auch schwimmende Fahrzeuge, wie Motorboote, Schwimmgreifer oder Bauhüttenschiffe.

... Schwimmgreifer Oberweser
... Motorboot Eder
... Schwimmgreifer Bodenwerder


Der Regiebetrieb sorgt insbesondere dafür, dass in den Flussstrecken eine ausreichend breite und tiefe Fahrrinne für die Schifffahrt zur Verfügung steht und Schäden an den Strombauwerken und Anlagen entfernt werden.

Zusätzlich sorgen die Mitarbeiter der Außenbezirke für den Betrieb der Schifffahrtsanlagen. Ein Teil der Anlagen ist dabei mit ständigem Personal besetzt. Dies sind die Schleusen in Kassel und Hann. Münden an der Fulda und die Schleuse in Hameln an der Weser.

Eine weitere wichtige Aufgabe stellt das Setzen und Betreiben von Schifffahrtszeichen dar. Diese dienen der Verkehrsregelung, Verkehrslenkung sowie dem Schutz von Anlagen. Regelmäßig müssen die Schifffahrtszeichen überprüft und ggf. gereinigt oder erneuert werden. Auch das Aufstellen oder Entfernen von Schifffahrtszeichen ist Aufgabe der Außenbezirke und erfolgt in enger Abstimmung mit den Mitarbeitern der Sachbereiche 2 und 3.